Fashion

Plus-Size vs. Size-Zero

„Du bist zu fett!“ – solche Sätze müssen sich Topmodels wie Kendall Jenner und Gigi Hadid anhören, die nun wirklich kein Gramm Fett an ihren Körpern haben. Damit soll jetzt Schluss sein, dachte sich BuzzFeed.com, eine der meistgeklickten Entertainment-Websites aus den USA und rief kurvige Frauen auf, bei einer einzigartigen Aktion mitzumachen.

Ein Spaziergang in der Stadt ruft es einem immer wieder ins Gedächtnis: Das Schönheitsideal der heutigen Zeit ist groß und trägt Size-Zero. Doch wer hat diesen Magerwahn eigentlich gesetzt und woher kommt er? Schließlich galt vor rund 60 Jahren noch eine große Brust und ein runder Po als Idealbild weiblicher Schönheit. Dieser Frage widmete sich die Internet-Seite BuzzFeed.com und forderte sogenannte Plus-Size-Models, also Frauen ab Kleidergröße 38 aufwärts, auf, bekannte Kampagnen nach zu shooten.

Ein Experiment, das bestenfalls keines sein sollte, sondern gang und gäbe in der Modewelt: Schöne Frauen, die durch Anmut und Sexappeal die Blicke auf sich ziehen und die für die großen Marken dieser Welt modeln – auch ohne Kleidergröße 32/34. Ein in der heutigen Zeit gewagtes, aber durchaus notwendiges Experiment. Die Frauen wurden gestylt, frisiert und in Szene gesetzt – wie richtige Models. Inszeniert wurden die derzeit erfolgreichsten Kampagnen und das Resultat kann sich sehen lassen!

Wie sagt man so schön: Bilder sagen mehr als tausend Worte und Videos sicherlich auch! Macht euch selbst ein Bild und schaut euch das Video von BuzzFeed.com an!

 

zurück

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.