Fashion

Männerkollektionen Herbst & Winter

Männer aufgepasst! Das gehört im Herbst & Winter 2016/2017 in jeden Kleiderschrank

Redakteure, Blogger, Models und das „Who is Who“ der Modewelt versammeln sich mal wieder! Wieso? Weil die Fashion-Week Saison begonnen hat! Diesmal waren es die Männer, die die neusten Trends und Looks präsentiert bekamen. Und welche Städte eignen sich dafür besser als Mailand und Paris, DIE Modehauptstädte schlechthin?! Wir haben mal genauer bei Gucci, Balmain & Co hingeschaut und fassen für euch zusammen, welche Mode im Herbst und Winter 2016/2017 bei den Männern Trend ist.

 

Blumenmuster, Bomberjacken und Frauen?

Korrekt, denn das sind die drei hauptsächlichen Trends aus Mailand!

Blumenmuster, Bomberjacken und Frauen?

„Blumenstrauß für die Liebste? Nö! Den zieh ich selber an!“

Schon in der letzten Saison präsentierte der neue Designer beim Modehaus Gucci, Alessandro Michele, florale Prints und Muster. Und wieso nicht einfach mal einen Trend fortführen, anstatt immer wieder neue zu suchen? Das spart Zeit und Geld! Auch im kommenden Herbst und Winter sind Männer im Blumenmuster voll im Trend. Was sich verändert hat? Die Schnitte! Die erinnern diesmal ziemlich stark an die 70er-Jahre. Doch wie sagt man so schön? Was Lange währt, wird endlich gut!

 

Bomberjacken, egal wie – Hauptsache es gefällt!?

Bomberjacken, egal wie – Hauptsache es gefällt!?

Ob Calvin Klein, Jil Sander oder Versace: Bomberjacken sind in! Und das nicht nur in einer Farbe. Da kann man nach Herzenswunsch frei wählen! Ob in verschiedenen Blautönen wie bei Versace, etwas futuristischer wie bei Calvin Klein oder ganz simpel wie bei Jil Sander – everything’s possible!

 

Was die Männer tragen können, können die Frauen schon lange!

Die Designer präsentierten Ihre Kollektionen in diesem Jahr stärker denn je das Motto: „Trage einfach das, worin du dich wohl fühlst!“ Bei der Umsetzung machen Sie selbst bei Frauenmodelle für Männerkollektionen nicht halt. Generell verschwindet in der Modewelt immer deutlicher die Kollektionstrennung zwischen Männern und Frauen. So laufen weibliche Topmodels für Marken wie Giorgio Armani und Gucci und präsentieren dabei Looks, die von Männern und Frauen getragen werden können. Eigentlich ganz praktisch, oder? Da kann man sich den Kleiderschrank ja bald vielleicht teilen. 

 

Die drei wichtigsten Modetrends aus Paris: Militär, Simplizität und XL!

Kaum ist die Fashionweek für die neusten Männertrends in Mailand vorbei, flog die Modeelite nach Paris um sich dort die Highlights von Marken wie Balmain, Dries van Noten und Lanvin anzuschauen.

 

Militärlooks sind nicht nur für Soldaten

Der Style des Militärs diente schon immer als Inspiration für Designer. Bei den Herbst/Winter 2016/2017 Looks jedoch wird der Militärlook eleganter und luxuriöser. Bei Balmain zum Beispiel setzt man nicht mehr auf Camouflagemuster, sondern guckt auf den Stil des Offiziers und fügt noch einige Goldelemente hinzu. Dries van Noten setzt den Look in einem langen Mantel um und vervollständigt den Armylook mit Symbolen aus dem Militär, die auf den Mantel gestickt sind. 

Militärlooks sind nicht nur für Soldaten

 

Weniger ist mehr – auch im Kleiderschrank, Männer!

Männer haben es ja meist eh nicht so mit der Mode. Am besten soll es einfach und schnell gehen und dann vielleicht noch gut aussehen. Auch die Designer setzen in den kalten Jahreszeiten auf Simplizität. Valentino präsentiert dies in Form eines schlichten schwarzen Mantels, schwarzer Anzughose und weißem Rollkragenpullover. Officine Generale macht das ebenfalls mit schlichten Pullis und simplen Hosen. Einfach, schick und überzeugend, finden wir!

 

XL, oder wie die Branche sagt: Oversized!

Der Oversized-Trend lässt sich seit einigen Saisons beobachten. Was das heißt? Kauf deine Kleidung einfach eine Größe größer, oder wenn du magst auch in zwei! Lanvin präsentiert den Look in Form eines Blazers, der viiiiiiiiel zu groß erscheint, jedoch genauso gewollt ist! Auch bei Raf Simons erscheint die Strickjacke einfach mal in XXXL und Rick Owens präsentiert die nächste Lieblings-Sonntagshose, denn die ist schön weit und bietet Beinfreiheit. Da kann man sich richtig reinkuscheln und verlieren… 

So soll es also im nächsten Herbst und Winter aussehen bei den Männern, wenn es nach den Topdesignern geht. Wie man sich das leisten soll? – Keine Sorge! Denn grade die bezahlbaren Modeketten wie H&M, Zara & Co. lassen sich von diesen Kollektionen stark inspirieren und bieten oftmals ähnliche Looks an. Kein Original, aber günstig und schick!

zurück