Allgemein

In & Out – Modetrends 2016

Mit jedem Jahreswechsel kommt auch ein Wandel der Modetrends. Was letztes Jahr das Highlight schlechthin war, ist heute schon Schnee von gestern. Also – was erwartet uns 2016? Und welche Teile sollten wir lieber aus unseren Schränken verbannen? Wir verraten es euch!

 

© indigitalimages.com

© indigitalimages.com

WANDELNDE SCHRANKEN?

Nein! Das, was uns als rot-weiße Streifenkombination nun öfter über den Weg laufen wird, sind keinesfalls Schranken, sondern Kleider, Hosen, Blusen und Mäntel! Dass Querstreifen einen dick aussehen lassen, haben Designer wie Max Mara für die kommende Saison einfach mal außer Acht gelassen. „Big Stripes“ lautet die Devise! Etwas gewagt, aber definitiv ein Hingucker!

 

 

 

NEU KOMBINIERT!

Ob als schlichtes Teil unter Blazern und Jacken, auf Jeans oder zum Sport – Tops besitzt so gut wie jede Frau! Doch auch diese Ära könnte schon bald vorbei sein, denn 2016 trägt man: Badeanzüge! Und zwar nicht nur am Strand, sondern zu Jeans, Röcken, unter Lederjacken – einfach zu allem! Und das in jeglichen Kombinationen. Mal mit Pailletten, mal geblümt, oder einfach ganz schlicht.

Auch untenrum ändert sich einiges! Verabschiedete man sich doch 2015 erst von den low-waist Hosen und trug den Bund wieder auf Bauchnabelhöhe, so erinnert der kommende Trend doch sehr stark an die 90er Hip-Hop Szene: Tief sitzende Jeans und Stoffhosen, aus denen Teile der Boxershorts, Slips oder Strumpfhosen hervoschauen.
Der Style, der damals von Männern in Baggy Pants dominiert wurde, soll nun zum weiblichen Modestil gehören? Wir sind mal gespannt…

 

BRANCHEN NEWS

Spotlight on: Demna Gvasalia! Der Deutsch-Georgier arbeitete bereits für Labels wie Luis Vuitton und löst nun Alexander Wang als Kreativdirektor bei Balenciaga ab!
Und nicht nur viele Labels und Modehäuser setzen dieses Jahr auf frischen Wind durch neue Kooperationen, auch die Modelbranche startet einen leichten Wandel: 2016 sollen nicht nur die Reichen, Schönen und Superdünnen über die Runways dieser Welt laufen, sondern auch Normalos! Wäre doch mal eine angenehme Abwechslung zur sonst so perfekten Beautywelt, oder?

 

DRALON BLEIBT DRALON

Ganz schön viele Wandel und Neuheiten für ein Jahr! Wir von Dralon bleiben daher ganz beim Alten und setzen auf die gewohnte Qualität und Langlebigkeit unserer Produkte. Wenn ihr mehr über die nachhaltige Herstellung unserer Fasern und Produkte erfahren wollt, dann besucht unsere Website: http://www.dralon.com/fasertypen/produktionsprozesse/

 
 
Bilder & Fotografien: © indigitalimages.com; © instagram.com/balenciaga; Header: © via fotolia.com

zurück

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.