Fashion

Glänzende Aussichten

Sonnenschein, zwitschernde Vögel und satte, grüne Wiesen läuten allmählich den Sommer ein. Höchste Zeit die Garderobe an die warmen Temperaturen anzupassen. Was im Frühjahr/Sommer 2014 Trend ist und welche Innovationen wir an den Milchshake schlürfenden Trendsettern der Metropolen entdecken können, darüber lässt sich schon jetzt einiges verraten.

Mit Farben in pastelligen Nuancen und Non-Colours im Kontrast zu mystischen Tönen wie Grün und Aubergine, bietet die Saison 2014 ein facettenreiches Bild. Innovation liegt vor allem in den Materialen und Oberflächen. Neben gewöhnlichem Jersey, Chiffon und light Denim, sorgen transparente Einsätze und beschichtete Stoffe für spannende, neue Optiken.

Ein metallischer Look, egal ob in den üblichen Tönen wie Gold, Silber und Bronze, oder in den Trendfarben des kommenden Sommers, bringt technisch-futuristisch anmutende Outfits. Besonders gut lassen sich die glänzenden Optiken in den City Schick integrieren, aber auch Bademoden in schimmernden Optiken sind Hingucker für heiße Strandtage.

Es muss nicht unbedingt immer direkt ein metallisch glänzendes Feuerwerk in satten Regenbogenfarben als Komplettoutfit präsentiert werden. Dezentere Einsätze und Dekorationen in glänzendem Silber und Gold dienen als Eyecatcher an schlichten Stücken: Beschichtete Gürtel, irisierende Drucke, Pailletten, glänzende Muster die sich mit sanften Baumwolloptiken abwechseln,  oder aufregende Accessoires wie Sonnenbrillen und Schuhe bringen Modernität in alltägliche Styles. Auch zurückhaltendere Lackoptiken stehen hoch im Kurs. Besonders schick wirken beispielsweise Lackpumps in Nude, wie sie die britische Herzogin Kate Middleton bevorzugt trägt.

Bei Sommerjacken wird auf plastikartige Materialien gesetzt. Ein absolutes Trendpiece: Durchsichtige Regenjacken aus PU, die auch bei nassem Wetter die Sicht auf das so sorgsam ausgewählte Outfit nicht versperren. Die Modelle von TerraNewYork sind schon jetzt der Liebling der amerikanischen Celebrities.

Lange Hosen bleiben schmal und werden jetzt etwas kürzer getragen um Blick auf den Knöchel zu gewähren. Und wer es sich erlauben kann trägt auch das Top kurz und zeigt seinen Bauchnabel…

zurück

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.