Fashion

Interview mit Modebloggerin NachGestern

Esra fällt auf! Alleine ihre Frisur ist nicht das, was man jeden Tag auf den Straßen sieht. Doch das ist wohl genau das Erfolgsgeheimnis der Münchnerin. Seit mehr als vier Jahren bloggt sie auf „Nachgesternistvormorgen“ und hat über 40.000 Follower auf Instagram. Mit der dralon GmbH hat sie bereits auch einige spannende Kooperationen abgeschlossen: das erste Mal auf unserem Blogger-Event #meetdralon und jetzt vor einigen Wochen stellte sie ein Biederlack Cape, welcher mit unserer dralon® Faser verarbeitet wurden ist vor. Wir haben der Bloggerin einige interessante Fragen zu Mode, ihren Bezug zur Faser und der Entwicklung der Mode-Welt gestellt.

Dralon GmbH: Liebe Esra, vielen Dank für deine Zeit für unser Interview. Wann hast du das erste Mal von der Dralon GmbH und der Faser dralon® gehört?

 

Sehr gerne, ihr Lieben! Das erste Mal war tatsächlich auf dem spannenden Event vor einem Jahr in Köln!

 

Dralon GmbH: Auf unserem Event „Meet Dralon“ konntest du die Faser ganz genau kennenlernen – was hat dich überrascht in Bezug auf die Faser und das Unternehmen?

 

Mir war davor nicht bewusst, dass diese Faser so omnipräsent ist, sogar weltweit! In Wirklichkeit bin ich ihr ja schon tausend Mal begegnet, ohne es zu wissen!

 

Dralon GmbH: Wie sehr achtest du darauf beim Shoppen, Produkte mit hoher Qualität zu shoppen und gibst du gerne mehr Geld dafür aus?

 

Sagen wir mal so – mit steigendem Alter achte ich viel mehr auf Qualität – als Studentin hatte ich auch gar kein Budget dafür! Mittlerweile mag ich sauber verarbeitete, hochwertige Sachen ohne chemischen Geruch, die einen auch lange begleiten!

 

Dralon GmbH: Du hast über 40.000 Follower auf Instagram. Erzähl uns doch einmal wie du zu dieser Followerschaft gekommen bist.

 

Meine Followerschaft ist nicht von heute auf morgen gewachsen. Am Anfang war die App eher zum Schnappschüsse sammeln da, erst mit den Jahren ist es ein wichtiges Business Tool geworden. Dann habe ich auch meinen Feed umgestellt, nur noch hochwertige Bilder hochgeladen und auf einen einheitlichen Look geachtet. Außerdem muss man heutzutage auf Instagram richtig aktiv sein und auf sich aufmerksam machen, sonst passiert da nicht viel – neuem Algorithmus „sei Dank“.

 

Dralon GmbH: Wie sehr achten deine Follower auf die Faser bzw. die Qualität ihrer Kleidung und wie wichtig ist es dir, hier eine Meinung zu bilden?

 

Ich denke, meine Follower gehen erstmal nach einem visuellen Eindruck und lassen sich davon inspirieren. Im Endeffekt muss aber Kleidung sich gut auf der Haut anfühlen und auch was aushalten können, denn sonst verstaubt sie nur im Schrank oder wird viel zu schnell wieder aussortiert!

 

Dralon GmbH: Du hast vor kurzem erst einen wunderschönen Blogpost mit deinem Biederlack Cape veröffentlicht, der auch mit der dralon® Faser verarbeitet ist. Erzähl uns doch bisschen was zu der Qualität des Capes und wie sind die Reaktionen dazu?

 

Vielen Dank für das liebe Kompliment! Das Cape ist echt super – und passend zur vorherigen Frage fühlt es sich unglaublich weich und angenehm an. Seit unserer Kooperation benutze ich es immerzu als Decke – und auch meine Gäste legen es sich gerne um, um sich zu wärmen!

 

Dralon GmbH: Als Bloggerin schaust du in die Zukunft: wie siehst du die Entwicklung der Fast-Fashion-Kette? Meinst du, das wird noch zunehmen oder geht die Entwicklung eher zu hoher Qualität und einen guten Preis dafür auszugeben?

 

Ich sehe auf jeden Fall eine Entwicklung zur Qualität und auch fairer Herstellung hin – allerdings ist es leider immer noch eine kleine Bewegung mitten im Mainstream, der billige Ware will – Qualität egal, Hauptsache, man kann in rauen Mengen konsumieren. Trotzdem wächst das Bewusstsein für Hochwertigkeit und Nachhaltigkeit und ich hoffe, dass immer mehr Menschen bei dieser Strömung mitmachen!

 

Vielen Dank Esra <3!

 

zurück